Altkleidersammlungen

Das DRK Albersdorf sammelt das ganze Jahr über Altkleiderspenden. Die Altkleidersammlung funktioniert ganz einfach, da wir Altkleidercontainer in Albersdorf und Umgebung aufgestellt haben.

Wo stehen Altkleider-Container?

In Albersdorf stehen Altkleidercontainer auf beiden Containerplätzen (Panzerplatz / Schwarzer Weg sowie Feuerwehr / Süderstraße). Des Weiteren gibt es am DRK-Zentrum einen Altkleidercontainer.

Im Albersdorfer Umland haben wir Altkleidercontainer auf vielen Containerplätzen, wie in Schafstedt Friedhofsallee, Dückerswisch Am Hafen, Bunsoh, Arkebek und Offenbüttel. Einer davon ist bestimmt auch in Ihrer Nähe?

Was darf in die Altkleider-Container?

Altkleidersäcke vor Container

Grundsätzlich Bekleidung aller Art und Schuhe, aber auch Textilien wie Handtücher und Bettwäsche. Wir bitten darum, auf einen akzeptablen Zustand zu achten. Nicht in die Altkleidersammlung gehören beispielsweise ölverschmierte Lappen, feuchte oder sehr dreckige Textilien - wir sind dankbar, wenn Sie diese vorab noch einmal waschen und trocknen.

Zwecks Erleichterung des Transports und Schutz vor Nässe freuen wir uns, wenn die Altkleider in einem zugeknotetem Beutel oder Sack verpackt sind. Leider landet immer wieder Müll verschiedenster Art in den Altkleidercontainern. Je nach Art ist das für unsere Fahrer sehr unangenehm, zudem kostet uns das Geld, das wir sonst in die Vereinsarbeit stecken würden. Bitte verzichten Sie auch darauf, Säcke neben die Container zu stellen. Wenn der Inhalt feucht wird, müssen wir diesen aufwändig trocknen oder meist entsorgen.

Wofür ist die Altkleidersammlung?

Die Altkleidersammlung ist eine unserer Finanzierungsquellen. Die Idee ist einfach: Sie spenden Ihre Altkleider und aus den erzielten Erlösen finanzieren wir die Arbeit unseres DRK-Ortsvereins, sowie Gebäude, Fahrzeuge und Einsatzbekleidung für die ehrenamtlichen Helfer. So tun Sie vor Ort etwas Gutes!

Wir leeren unsere Container selbst und sammeln die Altkleider. Daher können wir auch sicherstellen, dass diese so oft geleert werden wie nötig. Anschließend verkaufen wir sie an einen Sortierbetrieb, der diese nach Sortierung weiterverwertet. Noch brauchbare Kleidung landet zum Beispiel in Second-Hand-Läden oder in ärmeren Ländern und hilft damit dort ärmeren Menschen, die sich keine neue Bekleidung leisten könnten. Der Teil der Bekleidung, die als "nicht mehr tragbar" gilt, wird vom Sortierbetrieb soweit möglich zum Beispiel zu Putzlappen verarbeitet oder als Recyclingmaterial wiederverwertet. Mit Wiederverwendung und Recycling helfen die Altkleidersammlungen auch der Umwelt.

Rohstoffsammlungen sind übrigens seit langem ein wichtiger Bestandteil in unserer Finanzierung. Wussten Sie etwa, dass wir vor mehr als 30 Jahren auch zeitweise Altglas und Altpapier gesammelt haben?

Gehören alle Altkleidercontainer zum Roten Kreuz?

Tatsächlich sammelt nicht nur das DRK Altkleider. Sie sollten also darauf achten, was auf dem Container steht. Wenn der Container dem DRK oder einer anderen Hilfsorganisation zugeordnet ist, hat diese etwas davon.

Wir sammeln in Zeiten, in denen der Altkleidermarkt gut ist, aber auch in Zeiten, in denen er nicht so gut ist - sind also ein verlässlicher Partner. In guten Zeiten - das macht es für uns besonders ärgerlich - stellen auch immer wieder private Anbieter Container auf. Dort bleibt dann der gesamte Erlös beim privaten Anbieter, oft einer Firma ohne größere Tätigkeit im sozialen Bereich. Wir würden uns also freuen, wenn auch Sie ihre Altkleider uns überlassen.

Wo bekomme ich Altkleidersäcke?

Grundsätzlich können Sie beliebige Säcke, zum Beispiel blaue Müllsäcke, nehmen. Altkleidersäcke vom DRK gibt es zumeist im Bürgerbüro in Albersdorf, bei Edeka sowie bei der Tankstelle. Sie können aber auch gerne welche über unser Kontakt-Formular anfordern. Dort können Sie uns auch gerne weitere Fragen stellen.